Startseite

"nachtfrequenz 2017"

NRW-weite Nacht der Jugendkultur auch im Kreis Olpe

Foto: Dirk Vogel

Workshops, Musik und Tanz

Kreis Olpe. Die „Nacht der Jugendkultur" wird dieses Jahr zum achten Mal in ganz Nordrhein-Westfalen ausgerichtet. Im Kreis Olpe finden in diesem Rahmen vom 29. September bis 1. Oktober elf unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche statt.

 In diesem Jahr beteiligen sich so viele Orte und Initiativen wie nie zuvor. 77 Städte und Gemeinden in ganz NRW sind dabei. Alles dreht sich um die Jugendlichen und ihre kulturellen Projekte.

Theater, Jugendkunstschulen, Museen, Bibliotheken, Schulen und Bürgerhäuser ihre Türen, und auch Parks, Straßen, Plätze oder einfache Mauern werden zum Raum für Aktionen. Auf Open Stages oder bei Bühnenshows, bei Heavy-Metal-Musik oder Tanzworkshops laden vielfältige Aktionen zum Schauen, Hören oder Fühlen ein – vor allem aber zum Ausprobieren und Mitmachen. 


Alle Veranstaltungen im Kreis Olpe auf einen Blick: Olpe Live-Hörspiel: In der Aula der Realschule Olpe wird am Freitag, 29. September, von 19 bis 22 Uhr ein Live-Hörspiel aufgeführt. Michael Heuel, der Sprecher von Detektiv Justus Jonas aus der Hörspiel-Reihe "Die drei ???" und weitere prominente Synchronsprecher haben gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus dem Kreis Olpe ein Hörspiel produziert, dessen Erstausstrahlung in der OT gezeigt wird. Kirchhundem
 I like Metal: Thrash Metal aus eigenem Anbau: Die Band "Eradicator" feiert in der KOT in Kirchhundem ihre Video-Release-Party. Dazu gibt's einen Workshop mit den Bandmitgliedern, bei dem man die Musikrichtung Metal kennenlernen und einige Techniken wie Doublebass-Spielen am Schlagzeug oder das "D-tuning" an der Gitarre geübt werden können. Los geht's um 19 Uhr an der Hundemstraße 28 in Kirchhundem. Finnentrop Tanzworkshop: Im kjk-Haus in Finnentrop dreht sich am Samstag, 30. September, alles um das Thema Tanzen. Alle Mädchen ab acht Jahren sind zu dem Workshop unter professioneller Anleitung eingeladen. Von 10 bis 16 Uhr wird getanzt, was das Zeug hält. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Groove Kitchen - Musikworkshop im Tonstudio: Wer schon immer mal einen eigenen Song aufnehmen wollte, ist am 29. und 30. September im Tonstudio Becker bestens aufgehoben. Mit Unterstützung von erfahrenen Musikern kann man zu Playback, Gitarre oder Piano seinen eigenen Song aufnehmen und am Ende mit nach Hause nehmen. Der Eintritt beläuft sich auf 10 Euro.

Am 29. September darf von 16 bis 20 Uhr geprobt und gesungen werden, am 30. September von 10 bis 20 Uhr.
LennestadtPercussion-Workshop: Am 29. September kann man im NewKOMMA in Altenhundem den Herzschlag der „nachtfrequenz“ auf Bongos, Cajóns und Congas fühlen. Ein Intensiv-Workshop unter professioneller Leitung verspricht ein Bühnenprogramm ohne Noten, aber mit ganz viel Power. Am Ende der Proben steht eine Performance als Vorgruppe bei einem Live-Konzert an. Eintritt ist frei. 

 Licht-Kunst-Haus: Die OT Grevenbrück wird am 30. September hell erleuchtet: Mit Pinsel, Hammer und Meißel kann man bei verschiedenen Workshops ein Live-Musikprogramm genießen.  Sobald es draußen dunkel wird, erleuchtet die OT in allen Farben. Der Eintritt ins Haus ist von 15 bis 23 Uhr frei, für einzelne Aktionen können Beiträge erhoben werden.  AttendornLadies at the Turntable: Am Alten Bahnhof wird mit geballter Frauenpower von 21 bis 2 Uhr gefeiert.  Drei junge DJanes aus der Region werden an die Turntables treten und unter fetten Beats und rockigen Riffs die Gäste auf die Tanzfläche ziehen. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Jugendkultur on stage: Am Alten Markt präsentieren Jugendliche der Workshops „Pimp my Dress und Kunst“ am 30. September ihre Werke. Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 19 Uhr mit einer Diashow, die Eindrücke aus den Projekten zeigt und einer anschließenden Ausstellung der Kunstwerke um 19.15 Uhr.  Danach verwandelt sich der Marktplatz in einen Catwalk, auf dem die  Kreationen des Designerworkshops bewundert werden können. Für Musik und Unterhaltung  sorgen an dem Abend eine orientalische Tanzgruppe um 19.45 Uhr mit dem Tanz "Flamenco trifft den Orient" und die Poi AG mit "Leucht und Schwif Poi" um 19.55 Uhr. Beendet wird der Abend um 20 Uhr mit einer Fotoshow. Ein Team wird im Vorfeld die einzelnen Workshops fotografieren und eine Dokumentation präsentieren.

 Kunstprojekt: An der Location Lädchen (Museumsraum in der Wasserstraße) in Attendorn zeigen Künstler am Samstag, 30. September, nach einer vierwöchigen Schaffensphase im September, in der sie von Künstlerin Marlies Backhaus und Mediengestalter Jan Backhaus unterstützt wurden, ihre Werke bei einer öffentlichen Ausstellung. In dem vorab vierwöchigen Kurs (7./14./21./28. September, jeweils von 16 bis 18.30 Uhr) lernen die Teilnehmer mit Farben, Formen, Techniken und Materialien zu experimentieren und wie die eigene künstlerische Ausdrucksweise herausgefunden werden kann. Der Eintritt frei. Eine Anmeldung für den Kurs ist unter Tel. 02722/959 356 im Jugendzentrum erforderlich. DrolshagenLet's Dance: Zwei linke Füße? Die KOT Drolshagen lädt für den 30. September zu einem Tanzworkshop ein. Von 15 bis 18 Uhr können dort unter Leitung von Profis der Tanzschule Holderberg-Koch das Tanzbein geschwungen und bekannte Standardtänze sowie Modern-Dance-Variationen gelernt werden. Der Eingangsbereich befindet sich hinten am Gebäude, die Treppe runter. Eintritt ist frei. Anmeldungen werden auf www.kot-drolshagen.de zum Download bereitgestellt.

Let the Music Groove
: Im Anschluss an den Tanzworkshop werden die Verstärker aufgedreht und bei Live-Musik von lokalen Bands von 19.30 Uhr bis Mitternacht gefeiert. Mit dabei sind „Morons All Around“ aus Siegen mit einem skurrilen Mix aus Pop, Punk, Reggae, Funk und Metal, „female fronted R&B“ von „Some People“ aus Olpe und Lukas Finke aus Drolshagen. Dabei sein kann jeder, für einen Eintrittspreis von fünf Euro. WendenKinder- und Jugend-Kleinkunst-Festival: Bühne frei! In der Aula im Schulzentrum Wenden präsentieren Gruppen am 1. Oktober kulturelle Darbietungen aller Art unter dem Motto „Gemeinsam für eine bessere Welt“. Dazu zählen Theaterstücke und Sketche, Jonglagen, Artistik und Clownerie sowie musikalische Beiträge von der Rockband bis zur Orchesterbesetzung. Beginn ist um 16 Uhr, 20 Uhr. Der Eintritt beträgt sechs Euro, ermäßigt vier Euro.

Ein Artikel von Celine Kebben