Startseite

in Stille aufatmen

 

Vergangene Woche bei einer Karnevalsparty, sind mehrere Teilnehmer zwischendurch immer mal raus vor die Tür gegangen. Und gegenüber dem lauten Trubel in der Halle, war es draußen richtig still. Das war die pure Erholung und alle drei haben tief durchgeatmet und die Momente der Ruhe genossen.
Für die, die mal probieren wollen, nicht zu reden und sich auch sonst mal einen Tag nicht mit Geräuschen zudröhnen zu lassen, bieten die Olper Franziskanerinnen im Mutterhaus, Maria Theresia Str. 42, wieder Schweigetage an. Für die, die sich trauen sich aus den Aktivitäten des Alltags zurück zu ziehen, Lärm und Geräuschquellen hinter sich zu lassen und innere Einkehr zu halten. Die Teilnehmer können den Tag nach eigenen Bedürfnissen gestalten aber es werden auch einige Elemente angeboten, die hinführen in die fast vergessene Kunst des Schweigens. Es wird geistliche Impulse, leichte Körperübungen, gemeinsame Meditationszeiten, jeweils ein Zimmer, in das man sich zurückziehen kann, Mittagessen und Kaffee geben. Um all das, was im Schweigen und in den stillen Zeiten aufbricht besprechen zu können, gibt es auch die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit der Begleiterin des Schweigetages.
Der erste Schweigetag ist Sonntag 15. März 2020 ab 9.00 (8.00 Uhr hl. Messe in der Mutterhauskirche)
 
bis 16.00 Uhr und wird begleitet von Schwester Katharina Hartleib
Anmeldung bei
sr.katharina@web.de oder tel. 02761/ 1711 bis 11.3. Kosten 27,00 €. (20,00 für Schüler und Studenten)
Der zweite Schweigetag wird am Sonntag den 5. April sein.