Startseite

Partnerschaft zwischen Caritas Unternehmensservice Südwestfalen und Viega

Attendorner Unternehmen steht Mitarbeitern in schwierigen Lebensphasen zur Seite. Als zusätzliches Angebot zu firmeninternen Anlaufstellen und Unterstützungsmaßnahmen helfen auch qualifizierte Berater der Caritas-Serviceline bei privaten und beruflichen Belastungen.

 

Attendorn. Familiäre Schwierigkeiten bei der Erziehung der Kinder, mit der Pflege von Angehörigen oder Suchterkrankungen: Solche Herausforderungen können immer wieder vorkommen und belasten die Betroffenen. Das Attendorner Unternehmen Viega verfügt hier mit eigenen Vertrauenspersonen und Angeboten über eine Vielzahl an internen Ansprechpartnern und Möglichkeiten, um Mitarbeiter zu unterstützen. Als jüngste Maßnahme geht das Unternehmen einen Schritt weiter und bietet in Zusammenarbeit mit dem Caritas Unternehmensservice Südwestfalen seinen Mitarbeitern auch eine externe Anlaufstelle bei persönlichen Herausforderungen an.

„Uns ist es wichtig, unseren Mitarbeitern in schwierigen Lebensphasen zur Seite zu stehen und ihnen eine umfassende Unterstützung an die Hand zu geben. Denn seelische und körperliche Gesundheit hängen eng zusammen,“ so Peter Schöler, Chief Human Resources Officer und Mitglied der Geschäftsführung der Viega Holding GmbH & Co.KG. „Neben verschiedenen Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zur Hilfestellung in Notsituationen ist dieses zusätzliche Beratungsangebot eine sinnvolle Ergänzung unseres Sozial- und Gesundheitsportfolios, mit dem wir unsere Mitarbeiter stärken. Wir sind davon überzeugt, mit dem Caritas Unternehmensservice Südwestfalen genau den richtigen Partner dafür gefunden zu haben.“

Der Caritas Unternehmensservice Südwestfalen ist ein gemeinsames Angebot der Caritasverbände Olpe und Siegen und bietet Firmen aus der Region eine spezielle Hotline mit kompetenter Unterstützung bei der Bewältigung der vielfältigen gesundheitlichen und sozialen Schwierigkeiten für die Belegschaft an.

Bereits seit Ende letzten Jahres helfen qualifizierte Berater der Caritas-Serviceline den Viega Mitarbeitern bei Herausforderungen des täglichen Lebens. Sie stehen bei Bedarf in privaten wie beruflichen Fragestellungen oder Notsituationen mit Rat und Tat bereit. Das Angebot ist für die Mitarbeiter kostenlos, alle Anliegen werden anonym und streng vertraulich behandelt. Eine erste Auswertung nach Projektstart hat ergeben, dass das freiwillige Angebot von Mitarbeitern tatsächlich auch genutzt wird und somit die Relevanz des Beratungsangebots unterstreicht.

„Wir sind sehr stolz darauf, eine solch große und renommierte Firma wie Viega als ersten Kunden für unseren Unternehmensservice gewonnen zu haben. Das Attendorner Unternehmen nimmt damit eine Vorreiterrolle in der Region ein. Als Caritas bringen wir in dieser Partnerschaft eine der populärsten und vertrauenswürdigsten Marken in Deutschland ein. Zudem sind wir die Sozialexperten in der Region und nutzen unsere großen Netzwerke durch eine Vielzahl von Einrichtungen“, so Ulrich Gabriel als Leitung des Caritas Unternehmensservice Südwestfalen beim Caritasverband Olpe. „Gerade für Unternehmen, die familienfreundliche Strukturen im Arbeitsalltag stärken möchten, bietet sich unser Angebot als ein optimaler ergänzender Baustein an.“

Das Viega Projektteam, bestehend aus Nina Arens (HR Expertin Familie und Beruf , Zweite von rechts), Marc Langel (HR Manager Betriebliches Gesundheitswesen, links) und Stefan Tofote (Leiter HR Supply Chain und HR Services, rechts), freut sich gemeinsam mit den beiden Vertretern des Caritas Unternehmensservice Südwestfalen Dorothea Clemens (Mitte) und Ulrich Gabriel (Zweiter von links), die bereits bestehende Zusammenarbeit mit der Caritas Olpe sinnvoll ausgebaut zu haben. Hinweis: Das Foto wurde bereits am 4. November 2019 im Rahmen des Starts der Partnerschaft aufgenommen.Viega Holding GmbH & Co.KG