Startseite

Glaube - Sitte - Eierbacken

Funktionen der Kirche erhalten

„Glaube – Sitte – Eier backen?“ – Zukunftstag des Dekanats Südsauerland für eine sich wandelnde Kirche vor Ort war ein voller Erfolg.

Ronald Pfaff / Erzbistum Paderborn

 
„Institutionen dürfen sterben, Funktionen müssen bleiben“, sagte  Erik Flügge, Politikberater und Autor, sehr engagiert in seinem Impulsvortrag. Damit stieß der 36-jährige, der mit seinem Buch „Der Jargon der Betroffenheit. Wie die Kirche an ihrer Sprache verreckt“ viel Aufmerksamkeit erweckt hat, auf breite Zustimmung beim Zukunftstag des Dekanats Südsauerland. Schon mit dem Motto des Tages „Glaube – Sitte – Eier backen?“ hatte das Dekanatsteam provokant zu Foren und Workshops in die St. Ursula Schulen Attendorn eingeladen.

Und das mit Erfolg – denn die rund 150 Teilnehmenden aus Haupt- und Ehrenamt bewiesen, dass sie nach wie vor an Kirche und Glaubensthemen großes Interesse – haben – und damit an deren Zukunft.

Wie der Zustand der Fichte im Sauerland

„Glaube – Sitte – Eier backen. Irgendwie kennen wir das und dennoch löst diese ungewöhnliche Kombination der vertrauten Worte Irritation aus – und hoffentlich auch Neugier“, sah sich Dechant Andreas Neuser mit Blick ins Forum bestätigt: „Ich freue mich auf einen Tag mit Impulsen, Anregungen und Begegnungen. Auch wenn wir nicht überall Antworten finden können.“ Dazu brachten die Frauen und Männer Potenzial mit. „Kämpferisch wütend und nicht etwa müde resignierend“, fasste Moderatorin Anja Geuecke die kurze Befragung des Auditoriums zusammen. Dabei waren die Gründe für die Wut eher in der Weltkirche zu finden als in der Ortskirche. Der Zustand der katholischen Kirche, so Anja Geuecke, sei  durchaus mit dem Zustand der Fichten im Sauerland zu vergleichen.

Erik Flügge - Autor und Politikberater forderte: "Funktion statt Institution".

Die katholische Kirche habe zahlreiche Pfründe in der Hand: Psychosoziale Betreuung, Versammlungsort, Trauerbegleitung und vieles mehr. „Und wenn die Kirchensteuer wegfällt, fehlt ein riesiges Potenzial an öffentlichen Finanzmitteln für caritative und soziale Zwecke.“ Wichtig seien  die Grundfunktionen der Kirche vor Ort, auf die man sich konzentrieren solle. „Ein Haus ist keine Funktion, deshalb kann man es jederzeit schließen. Aber die Funktion nicht!“

Neun Foren am Nachmittag

Nach dem gemeinsamen Mittagessen, das von den Teilnehmern aller Altersklassen zum regen Austausch genutzt wurde, ging es weiter mit den Workshops.

Einen dieser Workshops leitete Michael Freundt, KEFB Südwestfalen, unter dem Motto „Eine Frage der Haltung – wie meine innere Haltung mein Handeln beeinflusst“ und bezog sich dabei auf das Zukunftsbild des Erzbistums Paderborn, in dem Haltungen wie zum Beispiel Vertrauen und Verantwortung wichtige Themen waren. Elternhaus, Freundeskreis, Informationskanäle, Krankheiten und Kirche könnten direkt oder indirekt Einfluss auf die eigene Haltung nehmen. Haltungen, so die Teilnehmenden, könnten aber auch wandelbar sein und müssten nicht statisch gleichbleiben. Auch die weiteren Kurse sorgten für viele Impulse.

Wettbewerb für die besten Ideen

„Die Impulse sollen gerne vor Ort weitergesponnen werden “, so Esther Göcke, Dekanatsreferentin für Jugend und Familie in Südsauerland, die als zusätzliche Motivation einen Wettbewerb für Projekte vorstellte, die aus dem Zukunftstag entstanden sind.

„Einfach den Mut haben, neue Wege zu gehen“, mit dieser Motivation traten die Teilnehmenden  ihren Heimweg nach dem abschließenden Gottesdienst an. Beeindruckt und bewegt in der Stimmung mache ihnen der Tag auch Mut, im Alltag Neues auszuprobieren oder eine Bestätigung gefunden zu haben.

Dechant Andreas Neuser blickte nicht nur auf die bunte Vielfalt, die der Zukunftstag gezeigt und geboten habe. Eine Vielfalt, die auch Hoffnung mache. Er selbst war vom Workshop des Einsiedlers Pater Norbert angetan und verinnerlichte Gedanken von Referent Erik Flügge: „Funktion statt Institution.“

Videos (Verlinkung):

Glaube, Sitte, Eier backen – Erwartungen
Glaube, Sitte, Eier backen - Begrüßung und Vortrag
Glaube, Sitte, Eier backen - Impressionen Workshops
Glaube, Sitte, Eier backen - Fazit der Veranstaltung
Glaube, Sitte, Eier backen – Gottesdienst

Den kompletten Bericht sowie die Videos finden Sie auf der Seite des Erzbistums unter folgendem Link: Bericht von Redakteur Ronald Pfaff und Videotechniker David Hesse

 

Weitere Berichte finden Sie hier:
Bericht Westfalenpost vom 25.09.2022